MSJ
Bild_1 Bild_6 Bild_23 Bild_4 Bild_18 Bild_13

gefördert aus Mitteln der Landeshauptstadt München

 

Städteolympiade
MSJ fährt zufrieden nach Hause: Tolle Stimmung und eine
tolle Nachricht - mehr.

MSJ-Newsletter
Aktuelle Ausgabe
lesen oder auch gleich abonnieren!

MSJ-Ferienfreizeiten
Für Grünheide und Ungarn gibt es noch freie Plätze -
jetzt buchen!

Wer stört, was stört und wen stört´s?
Fortbildung zur JULEICA- und Übungsleiterlizenz-Verlängerung
am 25. und 26. Juni. Hier anmelden...

Vereinssport-angebote für junge Flüchtlinge
MSJ freut sich über viele weitere Anträge
zum Fördertopf.

23. Juni: Seminarabend
Erste-Hilfe für die Kinder- und Jugendarbeit - Auffrischung kompakt: Was tun im Fall der Fälle?
Anmeldung hier

Das Deutsche Sportabzeichen
Wo kann man trainieren, wann kann man's machen?
Infos und Termine.

Gesucht:
MitarbeiterInnen für Vereine - wo?
Hier erfahrt Ihr mehr...

MSJ-Magazin 1/2016
MSJ-Vorsitzende Michaela Regele und Uli Hesse, BLSV- Kreisvorsitzender München-Stadt
im Interview...

Neuer Service zum
erweiterten Führungszeugnis: Abholung per Boten
weiter

Mehr Geld für Ihre Vereinskasse!
Wie bekomme ich Förderung für was?
Antworten gibt es in unserem Überblick!

Der MSJ-Vorstand
Kreisjugendleiterin ist Michaela Regele. Wer ist sonst noch Ansprechpartner
für welches Ressort...

Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung

Unterstützung - in Münchner Sportvereinen müssen sich Kinder und Jugendliche nicht alleine durchschlagen

Leistungen für Bildung und Teilhabe

Seit 01.06.2011 können Sportvereinsbeiträge für hilfebedürftige Kinder und Jugendliche bis inkl. 17 Jahre nur mehr im Rahmen der gesetzlichen Leistungen für Bildung und Teilhabe (Bildungspaket) gezahlt werden. Anspruchsberechtigt sind Kinder und Jugendliche, die Leistungen nach dem SGB II ("Hartz IV") oder SGB XII beziehen bzw. die Kindergeld und Kinderzuschlag erhalten und / oder zusammen mit den Eltern Wohngeld beziehen.

Der Antrag auf Übernahme des Vereinsbeitrages muss nun von den Eltern (nicht vom Verein) im zuständigen Sozialbürgerhaus gestellt werden. Das Antragsformular kann unter http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Sozialreferat/Sozialamt/BuT.html heruntergeladen und ggf. den Eltern / Kindern / Jugendlichen vom Verein mit dem Hinweis, sich an das zuständige Sozialbürgerhaus zu wenden, mitgegeben werden. Zusätzlich ist noch eine Bestätigung des Vereins notwendig, in dem das Kind / der Jugendliche Mitglied ist bzw. werden möchte. 

Der Beitrag wird, wie gesetzlich vorgeschrieben, direkt an den Verein überwiesen. Da die gesetzlichen Leistungen für Teilhabe auf 10,00 Euro pro Monat begrenzt sind und überdies nur für den laufenden Bewilligungszeitraum (max. sechs Monate = 60,00 Euro) angewiesen werden dürfen, kann leider nicht zugesichert werden, dass der anfallende Jahresbeitrag in einer Summe gezahlt werden kann. Die Landeshauptstadt München bedauert dies und appelliert deshalb an die Vereine, den hilfeberechtigten Kindern und Jugendlichen trotz der unüblichen Zahlungsweise die Mitgliedschaft und das Mitmachen in ihrem Verein zu ermöglichen.

Die Antragstellung durch die Familien muss direkt bei den jeweils zuständigen Sozialbürgerhäusern erfolgen. Die Kontaktdaten finden Sie unter: www.muenchen.de/sbh

 

Sport für alle Kinder

Ergänzende Leistungen für Kinder und Jugendliche

Die Stadtsparkasse München und der Adventskalender der Süddeutschen Zeitung für gute Werke e.V. finanzieren bedürftigen Kindern, die in einem Verein Sport treiben und den Vereinsbeitrag über das Bildungs- und Teilhabepaket bezahlt bekommen, die notwendige Sportkleidung und Sportausrüstung.

Kinder, die keinen Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket haben, aber sich in einer sonstigen Notlage befinden, können den Vereinsbeitrag und die notwendige Sportkleidung und Sportausrüstung bezahlt bekommen.

Seit dem 01.01.2012 können die Anträge beim zuständigen Sozialbürgerhaus gestellt werden. Bitte wenden Sie sich dort an die Infothek und bringen zur Vorlage folgende Unterlagen mit:

  • Einkaufsbeleg oder Bestätigung des Vereins
  • Bei Bezug von Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket liegen die Unterlagen dem Sozialbürgerhaus, dem Jobcenter oder der Zentralen Wohnungslosenhilfe vor. Es muss kein Bescheid mehr vorgelegt werden.
  • Bei Personen mit geringem Einkommen und Vermögen müssen Einkommens- und Vermögensnachweise sowie das letzte Mieterhöhungsschreiben vorgelegt werden.

Die Mittel werden bar an der Kasse im Sozialbürgerhaus oder direkt an den Verein ausgezahlt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an Ihr zuständiges Sozialbürgerhaus, die Kontaktdaten finden Sie unter: www.muenchen.de/sbh.