Allgemein

Ein Dutzend Randsportarten in München, die du noch nicht kennst… heute: Gälische Sportarten (gälischer Fußball und Hurling)

Seit 2001 bietet der Verein München Colmcilles GAA e.V. zwei traditionelle irische Sportarten in München an. In seinem Zuhause bei SV Gartenstadt-Trudering in der Nähe vom Ostpark treffen sich jeden Samstag Spielerinnen und Spieler von Jung bis Alt, um Spaß zu haben und am Training teilzunehmen. Irische Herkunft braucht man aber nicht!

Aber was genau sind gälischer Fußball und Hurling für Sportarten? Es sind die Hauptsportarten des im Jahr 1884 gegründeten irischen Verbands, der „Gaelic Athletic Association“ oder kurz „GAA“. Beide zählen zu den Nationalsportarten des irischen Staats und werden in Irland vor großem Publikum gespielt. Die „All Ireland Finales” locken jedes Jahr bis zu 80.000 Fans in den Dubliner Croke Park. Das Besondere an der GAA ist, dass selbst auf höchstem Niveau kein (einziger) Spieler für seine Leistung bezahlt wird. Alle Spieler sind reine Amateure, von den regionalen Vereinen, die zu jeder Gemeinde gehören, bis hin zu den obersten Stufen.

Wer Fußball kennt, denkt vermutlich aufgrund des Namens, dass gälischer Fußball diesem sehr ähneln würde, doch das ist nicht der Fall. Die Ähnlichkeiten enden beim runden Ball und einem Tornetz. In Irland wird 15 gegen 15 gespielt, auf einem Feld von etwa 120 m x 80 m, das damit häufig größer als ein Fußballfeld ist. In Kontinentaleuropa wird dieser Sport jedoch auf Fußballfeldern 11 gegen 11 gespielt. Der größte Unterschied zum klassischen Fußball liegt darin, dass man im gälischen Fußball den Ball mit den Händen berühren und sogar tragen darf. Nach vier Schritten muss man jedoch entweder den Ball vom Boden abprallen lassen (aber nicht zweimal nacheinander) oder einen sogenannten Solo machen, indem man den Ball zu sich selbst zurückstößt. Man muss in der Lage sein, all das zu tun und dabei nicht nur möglichst schnell zu laufen, sondern den Ball auch vor den Gegnern zu verteidigen.

Die Tore sehen den Fußballtoren ziemlich ähnlich, allerdings ragen die Torpfosten deutlich höher über die Querlatte. Um zu punkten, gibt es daher zwei Möglichkeiten: Drei Punkte erhält man für jedes geschossene Tor und folgerichtig einen Punkt für einen „Point“, wenn der Ball über die Querlatte und zwischen die Torpfosten fliegt. Statt Eckbällen gibt es Freistöße aus 45 Meter Distanz, ein Angriff kann durch direkten Schulter-zu-Schulter-Kontakt ausgeführt werden und man darf zusätzlich mit nur einer Hand nach dem Ball greifen. Im Frauenspiel ist dieser Schulterangriff jedoch verboten. Um einen Pass zu machen, darf man natürlich den Ball kicken, es gibt aber auch einen Handpass, wobei man den Ball von dem Handteller einer Hand mit der anderen Faust schlägt. Schlussendlich ist beim Männerspiel noch Folgendes zu beachten: Der Ball darf nicht mit den Händen angefasst werden, wenn er am Boden liegt. Um ihn aufzuheben, muss man das Zehenende des Schuhs unter den Ball legen und ihn so in die Hände schaufeln.

Abschließend kann gesagt werden, dass der gälische Fußball eine Kombination aus Basketball, Fußball und Handball darstellt und man als Spieler die Fertigkeiten all dieser Sportarten vereinen muss. Es ist eine spannende Sportart, die sehr viel Spaß macht.

Aber was ist denn mit dem Hurling? Hurling ist sowohl „der schnellste Feldsport der Welt“ als auch vermutlich der älteste, wie Belege eines ähnlichen Sports in uralten irischen Geschichten zeigen. Er wird auf einem gleichen Feld und mit gleichem Punktesystem wie gälischer Fußball gespielt, doch anstatt eines großen Balls gibt es einen kleinen namens „sliotar“ sowie einen Schläger, der „camán“ genannt wird. Wer Eishockey spielt, könnte sich auf dem Hurlingfeld wohlfühlen.

Hier in München versammeln sich jeden Samstag bis zu 60 Kinder und bis zu 40 Erwachsene, um diese Sportarten zu betreiben. Haben wir nun deine Neugierde geweckt und du möchtest ebenfalls teilnehmen, kontaktiere uns einfach! Wir sind auf allen sozialen Medien zu finden sowie auf unserer Website www.munichgaa.de. Wir freuen uns, von dir zu hören!

Antwort hinterlassen