Skip to main content
AllgemeinGender und Sport

Wir brauchen Fußball-Nachwuchs

Von 18. Oktober 2021Kein Kommentar

Mädchenfußball-Camp im SV 1880

Von Evelyn Zühl

Im April kam unsere Geschäftsstellenleiterin Jasmina Covic, die selbst Fußball spielte, direkt auf mich als Vereinsjugendleitung zu: Wir brauchen dringend Nachwuchs bei den Fußballmädels! Natürlich war ich sofort begeistert von einem mehrtägigen Trainingscamp. Gesagt – getan: Schnell wurde ein Konzept für das Mädchenfußball-Camp ausgeklügelt. Fachliche Unterstützung sollte ich als Betreuerin von Nathalie Kinder als ehemalige Spielerin erhalten. Und vielleicht wird danach sogar eine neue Mannschaft gegründet?

An drei Tagen in den Pfingstferien sollten sich die 17 Mädels zwischen 8 und 13 Jahren an die Sportart herantasten. Manche von ihnen spielten bereits vorher in der Schule oder sie kickten regelmäßig am vom Bolzplatz um die Ecke. Egal, welche Erfahrungsstufe mitgebracht wurde, das Camp orientierte sich am Spaßfaktor und am Kennenlernen der (neuen) Sportart – zumindest ursprünglich.

Was mich dann aber persönlich sehr begeisterte, waren der immense Ehrgeiz und der starke Wille zu lernen! Die Mädels waren voller Elan dabei und machten von Anfang an bei allen Übungen mit Begeisterung mit – auch wenn es mal hart wurde. Die Umgangsweise unter den Mädels war erstaunlich. Ich hätte vorher eher einen Konkurrenzkampf erwartet, aber hier wurde aufeinander geschaut und sich gegenseitig angefeuert oder mal aufgebaut, wenn jemand das Tor verfehlte. Sogar die gegnerische Mannschaft wurde während einer Spielsequenz unterstützt. Das war mehr als nur Fußball!

Drei Highlights für die Kids

Am zweiten Tag besuchte die Mädels am Nachmittag ein waschechter Schiedsrichter. Ferdinand Zurek, auch Mitglied im MSJ-Vorstand und zuständig für „ehrenamtliches Engagement“, zeigte die wichtigsten Fußballregeln auf und pfiff anschließend ein paar Kurzspiele mit. Fragen wurden geklärt und in der Gruppe kam der Wunsch auf, ab jetzt alles zu hundert Prozent regelgetreu zu pfeifen. Es muss schon seine Richtigkeit haben!

Am letzten Nachmittag fand schließlich das Abschluss-Turnier unter den am Vortag zusammen gestellten Teams statt. Das Prinzip war einfach: Wer am Ende gewinnt, erhält das größte Sieger-Paket. Es sollte aber vor der Siegerehrung noch eine Überraschung folgen.

Die beiden Profi-Spielerinnen vom FC Bayern München Laura Benkarth und Jovana Damnjanović kamen persönlich zum 80er! Sie erzählten den Mädels von ihren persönlichen Erfahrungen und beantworteten alle Fragen aus der Gruppe. Schließlich fand die Siegerehrung der Teams und eine persönliche Auszeichnung für jeden gemeinsam mit den beiden Spielerinnen statt: Jede Teilnehmerin erhielt eine persönliche Urkunde und eine Medaille.

Wie geht’s weiter?

In der Pipeline steht auf jeden Fall eine Wiederholung des Camps. Geplant sind dann fünf Tage, ggf. mit Übernachtung im Verein. Ein konkretes Datum steht aber noch nicht fest. Wenn ihr Interesse habt, mit an Board zu sein, meldet euch sehr gerne direkt bei Jasmina unter [email protected].

Hard Facts zur Umsetzung

  • Die Bewerbung lief zunächst intern, hauptsächlich über unsere Kindersportschule (KiSS) und wurde anschließend extern auf lokalen Plattformen platziert.
  • Der Kostenfaktor lag bei 89€ pro Kind: Mittagessen inkl. Getränk und Trikot mit Hose und Stutzen inklusive
  • Corona? Alle Beteiligten haben alle zwei Tage morgens einen Selbsttest vor Ort durchgeführt. Die Kosten können bei der MSJ abgerechnet werden.

Gerne unterstützen wir euch, wenn ihr etwas ähnliches planen möchtet. Kommt gerne auf mich zu: [email protected]

 

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner