Skip to main content
Allgemein

Projekt gestartet: “Bewegte Zukunft”

Von Felix Hrdina

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) startet das Projekt „Bewegte Zukunft“. Ziel ist es gemeinsam mit der „Türkischen Gemeinde Deutschland“ durch gezielte Kooperationen Beiträge für eine vielfältige und diverse Sportlandschaft zu leisten.

Deutschland ist nach den Vereinigten Staaten und Saudi-Arabien das drittbeliebteste Einwanderungsland der Welt. Etwa jeder vierte der hier lebenden Menschen stammt aus Einwandererfamilien, doch der Weg zu einer Einwanderungsgesellschaft ist noch weit. Auch im Sport und insbesondere in den Vereinen und Verbänden bildet sich diese Lebensrealität zumeist noch nicht ab. Warum das so ist, was Sportdeutschland tun muss, um offener und diverser zu werden und welche Zugangswege zur Zielgruppe dabei noch stärker genutzt werden müssen, das möchte das neue Projekt „Bewegte Zukunft“ des DOSB herausfinden. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium des Innern und für Heimat sowie vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Zu Beginn des Projekts sollen in drei bundesweiten Arbeitsgruppen Bedingungen für das Gelingen und Hürden für die Partnerschaften in Projekten bezüglich der Migration erarbeitet werden. Des Weiteren wurde auch betont, die Repräsentation in Gremien und Dachverbandsstrukturen nicht außer Acht zu lassen. Das Ziel hierbei: Ideen für mehr Repräsentanz der Zielgruppe in Vereinen und Verbänden. Zu diesem Zweck werden Fachleute u.a. aus verschiedenen Migrantenorganisationen, Sportstrukturen und Vereinsverbänden zusammenkommen, um sich auszutauschen, zu beraten und Ideen für mehr Repräsentanz der Zielgruppe in Vereinen und Verbänden zu entwickeln. Begleitet werden sie von einer externen Moderation, welche die Ergebnisse übergreifend festhält und zusammenführt – beste Voraussetzungen also.

Darauffolgend will der DOSB dann auf der Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse, Maßnahmen vor Ort ausschreiben und suchen. Das Ziel besteht darin, insgesamt drei Teilprojekte zu finden, die konkrete Kooperationen und Netzwerke vor Ort initiieren und Maßnahmen gemeinsam umsetzen wollen.

Mit dem Projekt „Bewegte Zukunft“ arbeitet die DOSB mit ihren Partnern an einer diverseren und vielfältigeren Gesellschaft.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner